Philips Wasserkocher Edelstahl

Philips Wasserkocher

Philips HD4622/20 Wasserkocher (2400 W, 1,2 l, Tassenanzeige, Auto Stop) Edelstahl

Schlicht und modern designt ist der Philips Wasserkocher. Er fügt sich unauffällig in zahlreiche Stile ein. Überzeugt aber vor allem durch seine durchdachten Funktionen. Vom Deckel bis zur Basis hat sich der Philips Edelstahlwasserkocher seine Spitzenposition redlich verdient. Das macht sich zwar auch im Preis bemerkbar, dennoch ist dieser für die lange Lebensdauer und die gebotene Qualität durchaus nicht zu hoch gegriffen.

Die Vorteile des Philips Wasserkochers aus Edelstahl

Die Vorteile des Philips Wasserkochers beginnen schon an der Basis. Diese ist rund gehalten, flach und weist einen großen Durchmesser auf. Dadurch bietet sie hohe Standsicherheit. Zudem kann die Kanne von jeder Seite aus frei aufgesetzt werden. Der Sockel eignet sich also gleichermaßen für die Bedienung mit der rechten und linken Hand. Auf der Unterseite des Sockels befindet sich eine praktische Kabelaufwicklung. Diese leistet gute Dienste bei der Aufbewahrung aber auch am festen Standort. Denn die überschüssige Kabellänge, die anderenfalls umständlich verlegt werden müsste, verschwindet so aus dem Sichtfeld und dem Arbeitsbereich. Das Heizelement ist flach und großflächig, wodurch eine überraschend schnelle Erhitzung möglich ist.

Die Reinigung wird hierdurch ebenfalls deutlich erleichtert. An der Kanne selbst findet sich eine Füllstandsanzeige, die Angaben in Tassen und Litern macht. Sie ist von außen problemlos einsehbar und hilft dabei, Energie zu sparen. Denn statt mehrere Einsätze, weil zu wenig gekocht wurde oder dem Sieden einer unnötig großen Menge kann das Wasser hier gezielt dosiert werden. Eine leuchtende Kontrollanzeige und ein sicher verschließbarer Deckel würden die Vorteile des Vergleichssiegers bereits abrunden. Die Liste der Pluspunkte ist aber noch länger.

So verfügt der Philips Wasserkocher aus Edelstahl über eine tropffreie Ausgießvorrichtung, die Flecken und Tropfen wirksam verhindert. Und über den die Kanne auch gefüllt werden kann. Schneller geht es aber natürlich über den klappbaren Deckel, der bei richtiger Einstellung von allein offen bleibt. Der Griff ist rutschsicher und geschützt am hinteren Ende der Kanne angebracht. Vor der der Ausgießvorrichtung befindet sich ein Kalkfilter. Als Vergleichssieger erfüllt der Philips Edelstahlwasserkocher also wirklich alle Anforderungen.

Die Nachteile des Philips Wasserkochers aus Edelstahl

Der Philips Wasserkocher aus Edelstahl hat nur zwei potenzielle Nachteile. Zum einen kann die Kapazität von 1,2 Litern unzureichend sein. Zum anderen wird die Kanne während des Kochvorgangs sehr heiß. Da das aber zu erwarten ist, können beide Punkte nicht als wirkliche Minuspunkte gewertet werden.

Fazit

Als wohl verdienter Vergleichssieger ist der Philips Wasserkocher aus Edelstahl ein hochwertiges Gerät, das mit zahlreichen Vorzügen überzeugt. Auch beim langfristigen und häufigen Gebrauch. Damit verdient sich das Modell bereits eine uneingeschränkte Kaufempfehlung. Das moderne Design und der mehr als angemessene Preis machen daraus sogar eine dringende Empfehlung. Und zwar für alle, die langfristig Freude an dem Gerät haben möchten – ohne dafür tief in die Tasche greifen zu müssen.

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Philips Wasserkocher Edelstahl 5.00/5 (100.00%) 1 Stimme[n]